Die kreative Kraft der Landschaft – ein Dorf wird Galerie

Zum fünften Mal zeigt LAND(SCHAFFT)KUNST über 25 zeitgenössische Künstler im Kolonistendorf Neuwerder.
Eröffnung am Samstag, den 13. Juni 2015, 13.00 Uhr.
Ab 18.00 Uhr Fest mit Künstlern und Besuchern (Livemusik)

Vom 13. bis 28. Juni 2015 wird die Ausstellungsbiennale LAND(SCHAFFT)KUNST zum fünften Mal im kleinen westhavelländischen Kolonistendorf Neuwerder der Gemeinde Gollenberg stattfinden. Den Rahmen bildet diesmal die BUGA 2015 Havelregion und bietet damit für kunstinteressierte Besucher aus dem ganzen Bundesgebiet einen besonderen Anziehungspunkt im Ländchen Rhinow.

Ein Novum: Es gibt erstmals drei Kuratoren bei LAND(SCHAFFT)KUNST, die durch ihre Künstlerauswahl und unterschiedlichen Konzeptionen für einen spannenden kulturellen Dialog sorgen: Rüdiger Giebler, Maler, Texter und Kurator aus Halle (Saale), Karl Hans Schuhmacher, Ausstellungsmacher aus Berlin und Ulrike Hogrebe, Künstlerin und Mitinitiatorin der LAND(SCHAFFT)KUNST aus Neuwerder.

Aus einer privaten Initiative hervorgegangen wirken Dorfbewohner und Künstler zusammen: Die Bewohner öffnen den Kunstschaffenden ihre Gärten, Scheunen, Stallungen und Wiesen; zudem bieten Anschlagflächen, das Feuerwehrhaus oder die alten Backhäuser außergewöhnliche Ausstellungsorte. So verwandeln Künstler die landwirtschaftlichen und dörflichen Räume in ein facettenreiches Kunsterlebnis und die Werke gewinnen in dieser Umgebung eine ganz eigene Ausdruckskraft.

„Wozu das alles?“ fragt sich Rüdiger Giebler. „Die Frage ist längst beantwortet, wo Kunst eigentlich hin gehört: in das bürgerliche Wohnzimmer. Es gibt keine Alternative, jedenfalls keine, die den Künstler ernähren könnte. Der erweiterte Begriff des Wohnzimmers heißt jetzt Umland.“

Der Besucher kann an drei Wochenenden in dieser temporären Outdoor-Galerie Werke junger Kunstschaffender entdecken. Zugleich zeigen renommierte Künstler ihre Arbeiten. Aus der Region Berlin-Brandenburg werden – um nur einige zu nennen – so arrivierte Künstler wie Christa Biederbick (Skulpturen), Matthias Hornung (Holzdrucke/Skulpturen), Timo Klöppel (Installation), Sabine Fassl (Modul) und Gerhard Mantz (Fotografie) teilnehmen. Aus Halle haben sich unter anderen Moritz Goetze und Franca Bartholomäi angesagt. Der Bildhauer Ernst Baumeister wird im Rahmen eines Künstlersymposiums mit anderen Kunstschaffenden das ehemalige Feuerwehrhaus in einen sakralen Raum verwandeln. LAND(SCHAFFT)KUNST wird gefördert vom Landkreis Havelland, Kulturland Brandenburg (Landschaft im Wandel) und vielen privaten Sponsoren.

Zur Eröffnung der LAND(SCHAFFT)KUNST V werden Studierende der Ernst-Busch-Hochschule, Berlin, eine Tanzperformance zeigen. Um 18.00 Uhr beginnt das Künstlerfest mit Live-Musik.

Facts & Figures:
Ausstellungseröffnung:
Samstag, 13. Juni, 13.00 Uhr, Atelier von Ulrike Hogrebe
Kastanienweg 8, 14728 Neuwerder

Einführungsrede:
Rüdiger Giebler
(Halle)

Ausstellungsdauer:
jeweils Sa. und So. von 13.00 bis 18.00 Uhr
3 Wochenenden
13./14. Juni
20./21. Juni ,
27./28. Juni
und nach Vereinbarung

Führungen: 
Elke Melkus, art:berlin

Anfahrt:  
Aus Richtung Berlin über die B 5 über Nauen, Friesack, Kleßen.
Aus Richtung Hamburg über die A 24 bis Herzsprung über Kyritz,                                       Neustadt, Dreetz;
Aus Richtung Magdeburg/Hannover über die B 188/189  Stendhal, Rathenow, Rhinow, Stölln.

Pressekontakt/Bildmaterial:  Marie-Therese Leopold
Kastanienweg 13, 14728 Neuwerder (und Berlin); Tel: 0172-829 6867
E-Mail: marie-therese.leopold@gmx.de
Weitere Informationen unter www.land-schafft-kunst.de

Sabine Fassl: Modul

Sabine Fassl: Modul

Christa Biederbick: Badende

Christa Biederbick: Badende

LAND(SCHAFFT)KUNST V findet statt vom 13. Juni – 28. Juni 2015

Vom 13. Juni – 28. Juni 2015 wird die Ausstellungsbiennale LAND(SCHAFFT)KUNST
zum fünften Mal im kleinen westhavelländischen Kolonistendorf Neuwerder der Gemeinde Gollenberg stattfinden und erneut Publikum aus dem ganzen Bundesgebiet in die Buga-Region ziehen.

In diesem einmaligen Projekt wirken Bewohner und Künstler zusammen: Die Dorfbewohner öffnen den Künstlern ihre Scheunen, Stallungen, Wiesen, Gärten, die Anschlagfläche, das Feuerwehrhaus und die alten Backhäuser, während die Künstler die landwirtschaftlichen und dörflichen Räume in ein facettenreiches Kunsterlebnis verwandeln.

Erstmalig gibt es drei Kuratoren bei LAND(SCHAFFT)KUNST, die durch ihre unterschiedlichen Konzeptionen und die Künstlerauswahl für einen spannenden kulturellen Dialog sorgen:

  • Rüdiger Giebler, Maler, Texter und Kurator aus Halle (Saale)
  • Karl Hans Schuhmacher, Ausstellungsmacher aus Berlin
  • Ulrike Hogrebe, Künstlerin und Mitinitiatorin der LAND(SCHAFFT)KUNST aus Neuwerder.

Als weiteres Highlight der Ausstellung erhält Neuwerder unter dem Motto „KIRCHE IM DORF“ erstmals in seiner fast 250-jährigen Geschichte eine „Kirche“. Die Bildhauer Ernst Baumeister und Robert Weber sowie die Künstlerin McLovla werden mit Künstlern aus unterschiedlichen Bereichen das ehemalige Feuerwehrhaus in einen sakralen Raum verwandeln. In seiner Universalität soll dieser jenseits konfessioneller Zuordnungen für alle offen sein.

Als Beiprogramm zur Biennale 2015 sind Tanzperformances, Lesungen und
musikalische Beiträge geplant.

LAND(SCHAFFT)KUNST IV findet statt vom 16. Juni – 1. Juli 2012

Eröffnung: Samstag, den 16. Juni 2012 im Atelierhaus Neuwerder, Kastanienweg Grußwort: Landkreis Havelland
Einführung: Rüdiger Giebler, Halle
ab 19.00: Kunstfest mit Livemusik
Download Einladung LAND(SCHAFFT)KUNST 2012 (0,2 MB, PDF)

Nach der überwältigenden Resonanz in den vergangenen Jahren planen wir nun die vierte Ausstellung der Biennale LAND(SCHAFFT)KUNST, wie immer im gesamten Dorf. 25 Künstler werden das Dorf Neuwerder für drei Wochen in ein Eldorado der zeitgenössischen Kunst verwandeln. Neu dabei u. a. der Bildhauer Frank Dornseif (Vichel), der Maler und Objektkünstler Moritz Götze (Halle/Saale), Prof. Ulrich Klieber (Halle, Murnau), die Fotografin und Filmemacherin Barbara Berthold (Berlin), Christine Fetzer, Installation (Berlin), die Objektkünstlerin Jenny Rosemeyer (Berlin) und die Bildhauerin Elke Wagner (Vichel).

Maßgeblich beteiligt an der Durchführung dieses Kunstevents sind die Dorfbewohner, die Scheunen, Stallungen, Wiesen, Gärten und Weiden, das ehemalige Feuerwehrhaus und die alten Backhäuser den Künstlern zur Verfügung stellen und sich aktiv und engagiert für das ungewöhnliche Projekt einsetzen. Ungewöhnlich auch darum, weil hier nicht, wie in vielen anderen Dörfern, ansässige Künstler ihre Ateliers öffnen, nein, hier ist es der “normale” Dorfbewohner, der Haus und Hof zur Verfügung stellt um zeitgenössische Kunst an wunderbaren Orten zu präsentieren – ein Dorf wird Galerie.

So gibt LAND(SCHAFFT)KUNST IV auch 2012 wieder dem auswärtigen und dem heimischen Publikum die Möglichkeit in einen spannenden Dialog mit moderner Kunst zu treten. Spannend ist dieses Projekt auch im Hinblick auf die BUGA 2015 in der Havelregion, bei der LAND(SCHAFFT)KUNST die künstlerische Seite bereichern wird. Ausstellende Künstler (vorläufig): Arnskötter, Baumeister, Berthold, Boulanger, Busch, Dornseif, Dreckmann, Fetzer, Götze, Grzimek, Hischer, Hogrebe, Klieber, Knappe, Menzen, Lemnitzer, Pommer, Scheib, Schreiber, Seruset, Raschle, Rosemeyer, Theurer, Wagner, Wehr

Letzter Medienauftritt:
20.08.2011 | RBB | Fernsehen-Heimatjoururnal | “Das Ländchen Rhinow” LAND(SCHAFFT)KUNST in Neuwerder
15.05.2012 | Märkische Allgemeine | “Markus Kniebeler zu dem anstehenden Kunstfest im Dorf Neuwerder”

Einladung LAND(SCHAFFT) Kunst III – Erste Impressionen 2010

Impressionen LANDSCHAF(F)TKUNST IIKurz vor der offiziellen Eröffnung der Ausstellung am Samstag, den 5. Juni 2010, um 14.00 im Atelierhaus Neuwerder (Kastanienweg 8 in 14728 Neuwerder/Gollenberg) gibt es bereits erste Impressionen aus 2010.

Wichtige Informationen zur Ausstellung:

Wichtige Informationen zur Anfahrt:
Die Anfahrt mit dem PKW erfolgt über die Bundesstraße B5 (Verlängerung der Heerstraße aus Berlin kommend). Der B5 folgt man bis zu dem Ort Friesack (Fahrzeit Heerstraße bis Friesack ca. 50 Minuten), in Friesack den Abzweig Richtung Rhinow/Kleßen nehmen. Dieser Straße folgend (ca. 15 KM) kommt man direkt nach Neuwerder (kurz nach der Ortschaft Ohnewitz).

Bitte achten Sie auf die jeweils zulässige Höchstgeschwindigkeit – es gibt zahlreiche Radarkontrollen auf der Strecke. Die Gesamtfahrzeit ab der Berliner Stadtgrenze beträgt ca. 1:10 h.

Impressionen LAND(SCHAFFT) KUNST III

Einladung LAND(SCHAFFT) Kunst III – Samstag, den 5. Juni 2010

Impressionen LANDSCHAF(F)TKUNST II

Impressionen LANDSCHAF(F)TKUNST II

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein nach Neuwerder zum Kunstprojekt 2010.

Eröffnung am Samstag, den 5. Juni 2010, um 14.00h im Atelierhaus Neuwerder, Kastanienweg 8 in 14728 Neuwerder.

Begrüßung: Lothar Seruset

Grußwort: Bruno Kämmerling
(Referatsleiter des Landkreises Havelland für Kultur, Sport und Bildung)

Einführung: Christoph Tannert
(Künstlerhaus Bethanien, Berlin)

Performance: Carsten Hensel

Einladung LAND(SCHAFFT) KUNST III (2010)

Ausstellung vom 5. bis 27. Juni 2010
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, jeweils 13.30 bis 19.00h

Ein Vorbericht zur Ausstellung ist am 15. Mai 2010 in der Print- und Online-Ausgabe der Märkischen Allgemeinen erschienen.
- KULTUR: Ein Dorf im Fokus der Kunstwelt von Markus Kniebeler

Anfahrtskizze Neuwerder

Anfahrtskizze Neuwerder

Ausstellungseröffnung am Samstag, den 5. Juni 2010

Impressionen LANDSCHAF(F)TKUNST II

Impressionen LANDSCHAF(F)TKUNST II

LAND(SCHAFFT) KUNST III zeigt über 20 renommierte Künstler in Neuwerder

Anna Arnskötter, Walter Aue, Ernst Baumeister, Jan Beumelburg, Joachim Böttcher, Roland Eckelt, Lutz Friedel, Michael Hischer, Carsten Hensel, Peter Herrmann, Ulrike Hogrebe, Michael Ilg, Rachel Kohn, Thomas Lemnitzer, McLovla, Hans Scheib, Marina Schreiber, Elisabeth Schwarz, Lothar Seruset, Susanne Specht, Reinhard Stangl, Andreas Theurer, Josina von der Linden, Robert Weber, Susanne Wehr, Thomas Werneke und weitere

Ausstellungseröffnung:
Samstag 5. Juni 2010
14.00 Uhr Atelierhaus Neuwerder

Zur Eröffnung spricht Christoph Tannert, Ausstellungsmacher und Kunstkritiker, Leiter des Künstlerhauses Bethanien, Berlin. Das Grußwort kommt von Bruno Kämmerling, Referatsleiter des Landkreises für Kultur, Sport und Tourismus.

Begleitet wird die Ausstellung durch Lesungen und Konzerte.

Dauer der Ausstellung:
5. – 27. Juni 2010
Sa und So. 13.30 – 19.00 Uhr

Alle Informationen finden Sie im PDF LAND(SCHAFFT) KUNST Portfolio. Eindrücke der Ausstellungen LAND(SCHAFFT) KUNST I & II finden Sie unter Impressionen LAND(SCHAFFT) KUNST.

Weitere Informationen über den Ort finden Sie auf der Unterseite Über Neuwerder oder auf der Webseite neuwerder.de.